Immobilienbewertung

Es gibt verschiedene Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien. Erfahren Sie, welches in Ihrem Fall das richtige ist und erhalten Sie eine kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie.

Vor dem Verkauf Ihrer Immobilie steht deren Wertermittlung. Nur so können Sie einen realistischen Preis ansetzen – doch je nach Nutzung kommen unterschiedliche Verfahren zur Immobilienbewertung zum Einsatz.

So schätzen Sie als Verkäufer den Wert Ihrer Immobilie

Beim Verkauf einer Immobilie in Deutschland können Sie den Preis schätzen lassen. Üblich ist es hier, die Immobilienwertverordnung (ImmoWertV) anzuwenden: Der Verkehrswert Ihrer Immobilie wird so mithilfe standardisierter Verfahren ermittelt. Die Einschätzungen des Gutachters und einer Reihe von Informationen rund um das Objekt fließen in den Wert Ihrer Immobilie ein.

Verfahren für die Immobilienwertermittlung

Welches Verfahren bei der Bewertung Ihrer Immobilie angewendet wird, hängt auch vom Zweck der Bewertung ab. So lehnt sich der Beleihungswert einer Bankfinanzierung zwar an die ImmoWertV-Standards an, ist aber nicht identisch. Das Finanzamt wählt eine ganz andere Grundbasis für die Ermittlung des Einheitswerts, welcher dann die Höhe verschiedener Steuern bestimmt. Beim Verkauf einer Immobilie sind in Deutschland aber folgende Wertermittlungsverfahren üblich:

  • Sachwertverfahren bei selbstgenutzten Immobilien

    Sofern Sie Ihre Immobilie selbst bewohnen, wird bei der Wertschätzung das sogenannte Sachwertverfahren verwendet. Grob zusammengefasst sind hier die Herstellungskosten die Grundlage für den Wert.
  • Ertragswertverfahren bei vermieteten Immobilien

    Als Vermieter kalkulieren Sie mit den Mieteinnahmen, betrachten die Immobilie als Kapitalanlage. Und so spielt die nachhaltig erzielbare Miete im Ertragswertverfahren eine zentrale Rolle bei der Wertermittlung Ihrer Immobilie.
  • Vergleichswertverfahren bei Grundstücken und Eigentumswohnungen

    Wenn es ausreichend viele vergleichbare Immobilien in Ihrer Umgebung gibt – was zum Beispiel für die weiteren Eigentumswohnungen Ihrer Wohnanlage gilt, aber auch für Grundstücke – dann wird deren Wert als Grundlage für die Preisschätzung im Vergleichswertverfahren herangezogen.

Gut zu wissen: Gutachterausschuss der Kommune

Wenn Sie Ihre Immobilie im Kontext Ihrer Kommune etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen, ist der Gutachterausschuss ein guter Ansprechpartner. Dieser erstellt regelmäßig Immobilienmarktberichte und ermittelt auch den sogenannten Bodenrichtpreis. Er erstellt auch weitere Richtgrößen und gibt Markteinschätzungen ab. Der Vorteil dieses Marktberichts: Wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie ermitteln wollen, ist er ein Füllhorn an interessanten Informationen.

Beauftragung eines Wertgutachtens

Soll es ein richtiges Wertgutachten sein, dann helfen Ihnen spezialisierte Immobiliengutachter weiter. Das kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn es Streit unter Erben gibt oder auch einfach nur sicher der Zustand der Immobilie eingeschätzt werden soll. Immer gilt: Auch bei diesen Experten können sich die festgestellten Verkehrswerte am Ende sehr stark voneinander unterscheiden – je mehr Informationen diese aber zur Verfügung haben, desto nachhaltiger ist die Gesamtaussage des Immobiliengutachtens. Allerdings kostet so ein Wertgutachten natürlich auch etwas.

Hinweis: Viele Faktoren beeinflussen die Immobilienbewertung

Wenn Sie den Wert einer Immobilie berechnen, spielen sehr viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle. So ist die Lage des Gebäudes wichtig, aber auch der Zustand. Schließlich spielen auch die Belastungen eine große Rolle: Das können finanzielle Belastungen wie etwa Grundschulden, Hypotheken oder Rentenschulen sein, genauso aber auch ein Wohn-, Wege- oder sogar das Erbbaurecht. Und natürlich kann auch der Schadstoff im Boden ein Problem darstellen. Alle diese Faktoren beeinflussen den Marktwert einer Immobilie.

Unser kostenloser Service zur Immobilienbewertung

Wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie berechnen wollen, hilft Ihnen unser Tool zur Immobilienbewertung. Dieses ist für Sie kostenlos und basiert auf Marktpreisen von über 7 Millionen verschiedenen Immobilienangeboten. Zudem können Sie selbst Gewichtungen vornehmen, um eine realistische Wertermittlung zu erhalten. Ermitteln Sie Ihren Immobilienwert jetzt.